Ihr Name

Ihre Telefonnummer

Abholdatum

Abholzeit

Ihre Bestellung

Sicherheitscode
captcha

Über uns

Familie Volz mit Tradition

Unser Anwesen, bei den Älteren noch bekannt unter dem Namen „Kaffenberger“, wurde 1875 erbaut und wird mittlerweile in der 5. Generation bewirtschaftet. Lange Jahre waren Ackerbau, Viehhaltung und Milchwirtschaft die Hauptstandbeine des Betriebes. Während Seniorchef Hartmut hauptsächlich mit dem Anbau von Getreide, Kartoffeln, Zuckerrüben und Futter für das Vieh beschäftigt war, kümmerte sich Ehefrau Hiltrud um Haus und Hof, melkte die Kühe, versorgte die Kälber.


Als Sohn Norbert 1985 mit abgeschlossener landwirtschaftlicher Lehre und als staatlich geprüfter Wirtschafter in den Betrieb mit einstieg, stellte sich jedoch die Frage, wie es mit dem Hof weitergehen sollte. In der damaligen Ausrichtung hätte der Betrieb nach der Heirat des Sohnes nicht genügend Gewinn für den Unterhalt zweier Familien abgeworfen. Zusammen mit der Ehefrau  Birgit wurde beschlossen, das Fleisch der eigenen Schweine und Rinder direkt ab Hof zu vermarkten. 1988 wurde dann mit der Direktvermarktung begonnen. Während ein uns bekannter Metzger das Schlachten, Zerlegen und Herstellen der Wurst übernahm, wurden die Produkte von Birgit samstags auf dem Groß-Bieberauer Wochenmarkt mit einem selbstgebauten Wägelchen verkauft. Als das Interesse an unseren Fleisch- und Wurstwaren wuchs, wurde ein professioneller Verkaufswagen angeschafft, von dem aus dann auch unter der Woche ab Hof verkauft wurde.


Nach Errichtung einer eigenen Wurstküche mit angrenzendem Verkaufsraum wurde 1992 „Das Bauernlädchen“ eröffnet. Um den ständig wachsenden Auflagen des Veterinäramtes gerecht zu werden, entschloss sich Norbert, selbst noch eine Metzgerlehre zu absolvieren, die er 1995 mit dem Meisterbrief abschloss.
Heute ist unser Familienbetrieb fast ausschließlich auf die Bedürfnisse des Hofladens zugeschnitten. 1996  wurde in der Scheune der Schweinemaststall erweitert und mit Erreichen des Rentenalters von Seniorchef Hartmut 2005 wurden die Milchkühe abgeschafft, um genügend Platz für die  Mastbullen zu schaffen.
1997 wurde durch einen Neubau die dringend benötigte Wurstküchenerweiterung mit neuen Kühlräumen und speziellen Reiferäumen für die Herstellung unserer Salamis realisiert. Darüber hinaus wurde eine neue Werkstatt mit Lager und Kartoffelsortieranlage errichtet.


Was mit einer kleinen Idee begann, ist heute zu unserer Philosophie geworden: Qualitätsprodukte aus eigener Herstellung  zu liefern, so dass unsere Kunden:

„Mit Sicherheit wissen, wo´s herkommt.“

 

ÖFFNUNGSZEITEN

Montaggeschlossen
Dienstag09:00-12:30 14:30-18:00
Mittwoch09:00-12:30
Donnerstag09:00-12:30 14:30-18:00
Freitag09:00-12:30 14:30-18:00
Samstag08:00-12:30